Competitive Performance Predictor
Eine Laufzeitprognose basierend auf einer beliebigen Anzahl von Referenzläufen.

deutsche Version
A running time prediction based on an arbitrary number of reference runs.

english version
31973 Prognosen seit Januar 2002

NEWS: deutsch: Man kann nun die Strecken auch in "Meilen" angeben, indem man negative Zahlen benutzt und es wurde ein Bug beim Stunden/Minuten-Eingabefeld behoben, der 5 Jahre lang niemandem aufiel... ;-)
english: It's now possible to give the distances in "Miles" by using negative numbers and a 5-years-old bug has been found concerning the hour/minute input fields...
Vx.y.z Falls ich mal wieder Zeit und Lust habe, könnte ich mir für kommende Versionen vorstellen, die Berücksichtigung von Bergauf/ab-Läufen einzubauen. Oder das ganze nach JavaApplet (wollte ich auch schon immer lernen) zu portieren, damit wieder alles clientseitig (und damit offline) läuft. Falls ihr irgendwelche Anregungen, Ideen, Meinungen, Kritik usw. habt, dann schreibt mir einfach oder hinterlasst etwas im Gästebuch.
V1.5.1 Alle Jahre wieder... man kann nun zu jedem Referenzlauf optional Alter und Gewicht angeben, so dass die Prognose dahingehend korrigiert werden kann (trotzdem sollten die Referenzläufe nachwievor hinreichend repräsentativ sein!). Die Alterskorrektur erfolgt dabei nach den offiziellen Alterstabellen und sollte einigermassen hinhauen, beim Gewicht bin ich mir da weniger sicher. Vielen Dank an Thomas Jasper für die Anregungen und Beta-Test!
V1.4.2 Kleines Update aufgrund der freundlichen Anmerkung des Ultramarathonläufers Bernd Juckel, dass die prognostizierten Zeiten für diese grossen Distanzen doch recht niedrig seien. Bei Eingabe nur eines Referenzlaufs wird nun der Ermüdungsparameter als Funktion der jeweiligen Strecken mittels einer neuen Parameterisierung berechnet. Dadurch werden nun auch die Vorhersagen auf den Sprintdistanzen besser.
V1.3.1 Nun ist die Featuritis endgültig ausgebrochen (ich wollte PHP lernen). Neben grafischen Buttons kann die komplette Analyse nun auch als Grafik ausgegeben werden. Durch die dynamischen Eingabefelder können nun wirklich beliebig viele Referenzdaten eingegeben (und abgespeichert) werden. Außerdem ist nun ein Bug behoben, wegen dem das JavaScript bisher nicht auf dem Linux-Konqueror lief (hatte ich erst im nachhinein bemerkt, daß das nie ging :-( ...).
V1.2.3 Mit der Zeit kamen immer mehr Features dazu. Man konnte nun auch einen einzelnen Referenzlauf angeben (wie bei all den anderen Rechnern im WWW). Allerdings ließ sich der Ermüdungsparameter dann immerhin noch entsprechend den eigenen Ausdauerfähigkeiten ändern. Wer die krummen Werte für die (Halb)marathondistanz nicht kennt oder sich das Tippen sparen will, kann entsprechende Abkürzungen angeben. Dies ist die letzte (fast) PHP-freie Version, d.h. der Laufzeitenrechner funktioniert komplett auch ohne Web-Server (Offline!).
V1.1.1 Irgendwann hatte ich dann die Idee, daß das Ergebnis umso zuverlässiger sein müßte, je mehr (representative) Messdaten eingehen, da sich die Unsicherheiten der einzelnen Läufe dann wegmitteln. Dazu konnte man die Kurvenparameter aber nicht mehr direkt ausrechnen, sondern musste sie durch eine Kurvenanpassung gewinnen, was ein komplettes Neuschreiben des JavaScripts erforderte. Aber das wollte ich ohnehin mal lernen - CPPn war geboren.
V0.4.0 Das war die erste lauffähige Version. Nachdem ich die CPP-Seiten von Robert Bock gefunden hatte, wollte ich auf diese Weise meine Halbmarathon-Zielzeiten ausrechnen. Der Einfachheit halber habe ich mir dafür den Rechner von lauftreff.de als Ausgangsbasis besorgt und einfach auf zwei Referenzläufe erweitert. Da sich das gegebene Gleichungssystem auch exakt lösen läßt, habe ich auf Roberts Logarithmen-Näherung verzichtet.

Grafix powered by